Aktuelles

Das Organisationskomitee für die Salzgeschichte-Tagung in Hallstatt (23.-25. Sept. 2020) hat sich entschlossen, die Veranstaltung aufgrund der durch die Corona-Pandemie fortgesetzten gesundheitlichen Risiken abzusagen und in das nächste Jahr zu verschieben. Den neuen Termin geben wir baldmöglichst bekannt.


„Wege des Salzes – von den Lagerstätten zu den Märkten“

Tagung der Gesellschaft zur Erforschung der Salzgeschichte (GES)
in Hallstatt vom 23. bis 25. September 2020, veranstaltet von den Salinen Austria AG

 

Die Veröffentlichung der Tagungsergebnisse ist für 2021/2022 in der Zeitschrift der GES,
dem Journal of Salt History, geplant.


Die Geschichte des Salzes ist, seit den frühesten Zeiten, vor allem auch eine Geschichte des Transports dieses Guts von den Stätten der Gewinnung zu den Räumen seiner Verwendung. Die Erschließung und Sicherung der Wege des Salzes war dabei nie allein eine Sache des Einsatzes transporttechnischer Mittel. Denn immer schon verbanden sich mit der Verfügung über dieses lebenswichtige Gut die verschiedensten wirtschaftlichen und politischen Interessen, und dies sowohl auf der Seite der Produzenten wie auf der Seite der Konsumenten des Salzes. So war für die große Masse der Bevölkerung weder der Zugang zu den Produktionsstätten oder zu den Märkten noch zu den Handels- und Transportwegen des Salzes frei möglich. Die Konferenz in Hallstatt soll dies an Beispielen der Bergbau- und der Handelsgeschichte des Salzes behandeln. (Ein exemplarischer Fall: zeitlebens verfügten die habsburgischen Landesfürsten über die Kontrolle des Salzbergbaus, daher auch die Bezeichnung Salz-Kammergut.)


Tagungsprogramm


Mittwoch. 23. September 2020
Begrüßung am Rudolfsturm
Vorträge
Führung zu den Hallstätter Salzwegen und Führung durch die prähistorischen Salzbergwerke


Donnerstag, 24. September 2020
Vorträge
Besuch des modernen Bergbaus in Hallstatt


Freitag, 25. September 2020
Vorträge
Besuch der Saline in Ebensee mit Schwerpunkt Transport von Sole und Salz


Rahmenprogramm für Begleitpersonen

  • Besuch der Rieseneishöhle
  • Fahrt auf den Krippenstein
  • Rundfahrt am Hallstätter See
  • Thematische Marktführung in Hallstatt


Organisationskomitee für die Tagung

  • Prof. Dr. Günther Beck. Gesellschaft zur Erforschung der Salzgeschichte e. V.
  • Kurt Thomanek , Vorstand Produktion und Technik Salinen Austria AG
  • Helga Pucher. Leitung Marketing, Verkauf, Presse Salzwelten GmbH
  • Mag. Hans Reschreiter, Leitung prähistorische Montanforschung Naturhistorisches Museum Wien

 


 

 

"Unternehmen und Unternehmer in der Salzwirtschaft"

Tagung der GES in Basel vom 06. bis 09. September 2017, veranstaltet von der Schweizer Salinen AG

 

Die Veröffentlichung der Tagungsergebnisse ist für 2018/2019 in der Zeitschrift der GES, dem JOURNAL (Bd. 15/16), geplant.

Salz als essentielles Mineral für alle Lebewesen veranlasste schon vor 10.000 Jahren Menschen, danach zu suchen und Verfahren zu dessen Gewinnung zu entwickeln.

Immer wieder im Laufe der Jahrtausende und Jahrhunderte waren es besondere Menschen und spezielle Unternehmen, die in der Salzwirtschaft tätig waren und zu deren Bedeutung in der Gesellschaft beitrugen.

Das Thema der Konferenz 2017 fokussiert die Geschichte von im Salzwesen aktiven Unternehmen und Persönlichkeiten, die die Entwicklung dieses Wirtschaftszweiges in technischer, politischer und sozialer Hinsicht vielfältig prägten. Im Jahre 2017 feiert die Saline de Bex SA ihr 100-jähriges, die Saline Schweizerhalle ihr 180-jähriges Jubiläum. Gründe genug, in der Schweiz an herausragende Unternehmer, Visionäre, Pioniere der Industrialisierung zu erinnern. Und natürlich nicht nur in der Schweiz, auch an anderen Orten in Europa und der Welt waren es Menschen mit Unternehmergeist und bedeutende Unternehmen, deren Geschichte und Tätigkeit es wert sind, einer besonderen Betrachtung unterzogen zu werden.

 

Tagungsprogramm

 

Mittwoch, 6. September 2017

Besichtigung des historischen Salzbergwerks in Bex VD.

Donnerstag, 7. September 2017

Vorträge

  • Harald Witthöft: "Salz-Straßen, Märkte und Strukturen in Mittel- und Nordeuropa".

  • Armin Roos: "Carl Christian Friedrich Glenck 1779-1845, Salzpionier und Gründer der Saline Schweizerhalle".

  • Christian Schülé: "Comment furent sauvées les Mines et Salines de Bex".

  • Günther Beck: "Verhandlungen über Salzlieferungsverträge süddeutscher Unternehmen mit den (nördlichen) Schweizer Kantonen Anfang des 19. Jahrhunderts".

  • David Bloch: "Ancient shia qanat karez as major salt leaching system".

  • Wouter Lox: "Salt Industy in Europe".

  • Franz Götzfried: "Staatsbeteiligungen an Salzunternehmen".

 

Besuch des Salzmuseums in Schweizerhalle.

Freitag, 8. September 2017

Vorträge

  • Martin Ott: "Johann Sebastian Clais und seine Briefe. Imagekonstruktionen und Handlungsfelder eines führenden Aktors im alpinen Salzwesen um 1800".

  • Hermann Wirth: "Landesfürst und Lakai / Privatunternehmen mit und ohne Anteil der Landesherrschaft / Sachwaltung über herrenloses Gut mit Anonymi".

  • Gerhard Görmar: "Johann Augustin Kober (1715-1804) -- Fürstlicher Zollverwalter im Saltwerk Frankenhausen/Kyffh. und sein 'Franckenhäuser Saltzwerck Lexicon'".

 

Samstag, 9. September 2017

Besichtigung der beiden Salinen Schweizerhalle und Riburg.

 

Rahmenprogramm für Begleitpersonen

 

  • Besuch des Fricktaler Museums zum Thema Salz in Rheinfelden: „In sale salus" : Hermann Keller und die Kurstadt Rheinfelden – ohne Salz hätte es diese Entwicklung nie gegeben“ (vgl. In sale salus – Hermann Keller und die Kurstadt Rheinfelden, Rheinfelder Neujahrsblatt 2011).

  • Musikautomatenmuseum Seewen.

  • Thematische Stadtführung in Basel.

 

Organisationskomitee für die Tagung

 

  • Prof. Dr. Günther Beck, Gesellschaft zur Erforschung der Salzgeschichte e.V. (GES)

  • Dr. Urs Ch. Hofmeier, Geschäftsführer der Schweizer Salinen AG

  • Dr. Jürg Lieberherr, Alt-Direktorder Schweizer Rheinsalinen AG

 

  • Programmchefin: lic.phil. Ute W. Gottschall, Kuratorin Hist. Slg. Schweizer Salinen

  • Konferenzsekretariat: Frau Barbara Juvet, Assistentin der Geschäftsleitung